Download Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe by Karl Schiller PDF

By Karl Schiller

Der Zentral verband deutscher Konsumgenossenschaften e. V. errichtete zum Anfang des Jahres 1957 eine Forschungsstelle für Konsumwirtschaft. Ihr ist die Aufgabe gestellt, unter besonderer Berücksichtigung der Konsum­ genossenschaften die wirtschaftlichen und sozialen Probleme im Bereich der Absatzwirtschaft in ihrer Entwicklung und ihren Wandlungen fortlaufend zu beobachten und soweit wie möglich auch zu untersuchen. Die Ergebnisse dieser Arbeiten sollen nicht nur für die Zwecke der Konsumgenossenschaften selbst ausgewertet, sondern auch einer weiteren Offentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Veröffentlichungen der Forschungsstelle für Konsumwirtschaft werden in einer besonderen Schriftenreihe der Verlagsgesellschaft deutscher Konsum­ genossenschaften m. b. H. erscheinen. Es ist daran gedacht, außer Arbeiten der Forschungsstelle selbst auch fachwissenschaftliche Untersuchungen anderer Stellen herauszubringen, soweit solche Untersuchungen in den Aufgaben­ bereich der Forschungsstelle fallen. In diesem Sinne wird die Reihe mit einer Stellungnahme zu Fragen der Absatzwirtschaft von Herrn Professor Dr. Kar! Schiller, Hamburg, begonnen, die vom Zentralverband deutscher Konsum­ genossenschaften e. V., der Großeinkaufs-Gesellschaft Deutscher Konsum­ genossenschaften m. b. H. zusammen mit anderen Organisationen des Handels erbeten worden ist. Die Veröffentlichungen der Forschungsstelle mögen dazu beitragen, die fach­ wissenschaftliche Diskussion innerhalb der Absatzwirtschaft anzuregen und zu fördern. So kann auch die Forschungsstelle auf ihre Weise einen Beitrag zur Lösung der Aufgabe leisten, die die Konsumgenossenschaften sich gestellt haben: dem Verbraucher zu helfen, wo immer es geht. Der Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e. V. begrüßt die Vorlage des ersten Bandes der Schriftenreihe und wünscht der Forschungs­ stelle für Konsumwirtschaft mit den von ihr geplanten Arbeiten gutes Gelingen.

Show description

Read or Download Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe PDF

Similar german_8 books

Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog

Die Neuauflage dieses seit 20 Jahren beraus erfolgreichen Lehrbuchs garantiert eine optimale Pr fungsvorbereitung. Mit gro er Sorgfalt hat der Autor in einem sich rasch entwickelnden Gebiet den textual content berarbeitet und Inhalte und Gliederung des Lehrbuches auf den Gegenstandskatalog abgestimmt. Besonderer Wert wurde auf das didaktische Konzept gelegt: Der leicht verst ndliche textual content, in dem die wichtigsten Stichworte optisch hervorgehoben sind, wird durch Merks tze zu besonders wichtigen Wissensinhalten erg nzt.

Außenwirtschaftspolitik

Die "Außenwirtschaftspolitik" baut auf der Außenwirtschaftstheorie auf, die für einen anderen Band dieser Reihe vorgesehen ist. Sie steht zwischen dieser und der Abhandlung über "Internationale Wirtschaftsorganisationen", die bereits erschienen ist und hier als bekannt vorausgesetzt wird. Gleich­ wohl habe ich versucht, eine in sich geschlossene und auch für sich allein genommen verständliche Darstellung zu bieten.

Extra info for Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe

Sample text

500 Ts. • • • • • • • • • • • • • • • • • o. 500 Ts. - 1 MUl. 1 Mill. und mehr ................... (6249) Gh. mit Tabakwaren 500 Ts. - 1 MUl. 1 MUl. und mehr ................... (6254/2) Gh. mit Roheisen, Edelstahl, Trägern etc. - 5 MUl. 5 MUl. - 10 Mill .................... 10 MUl. und mehr ................... (6261/1) Gh. mit Steinkohle, Braunkohle und Briketts (ohne oder geringes Streckengeschäft) 500 Ts. - 1 MUl. 1 MUl. und mehr ................... (6275/1) Gh. mit Holz u. Holzhalbwaren (ohne oder geringes Streckengeschäft) 250 Ts.

500 Ts. - 1 MUl. 1 Mill. und mehr ................... (6249) Gh. mit Tabakwaren 500 Ts. - 1 MUl. 1 MUl. und mehr ................... (6254/2) Gh. mit Roheisen, Edelstahl, Trägern etc. - 5 MUl. 5 MUl. - 10 Mill .................... 10 MUl. und mehr ................... (6261/1) Gh. mit Steinkohle, Braunkohle und Briketts (ohne oder geringes Streckengeschäft) 500 Ts. - 1 MUl. 1 MUl. und mehr ................... (6275/1) Gh. mit Holz u. Holzhalbwaren (ohne oder geringes Streckengeschäft) 250 Ts.

Es sei hier nur darauf hingewiesen, daß für die Herausbildung des sozialen Typs des Angestellten nicht nur die Revolution unserer industriellen Technik (Automation) verantwortlich ist (stärkere Zunahme der verwaltenden, kalkulierenden, registrierenden und dirigierenden Berufe). sondern daß die zwangsläufige überproportionale Ausdehnung der Absatzwirtschaft (s. o. Abschnitt II) ger,ade den HandelsangesieIlten zu einer der repräsentativen Gestalten der modernen Massengesellschaft werden läßP8). Der Handel steuert also seinerseits soziologisdl zu unserer gesellsdlaftlidlen Gesamtentwicklung durch die in ihm tätigen Menschen aktiv bei.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 30 votes